Küchen-Kampfjets

von good-stories.de/red. – Dem Menschen sind Fruchtfliegen normalerweise lästig: sie schwirren aufdringlich in der Küche umher und naschen von unseren Lebensmitteln. Amerikanische Forscher haben nun herausgefunden, dass diese kleinen Tierchen wie Kampfjets manövrieren können- sie fliegen dabei eine 90-Grad-Kurve in weniger als einer Hundertstel-Sekunde. Fruchtfliegen sind kleine Wunderwerke der Natur: mit ihren Flügeln können Sie 200 Mal pro Sekunde schlagen und so schnell dem Feind und Besitzer der Küche, dem Menschen, entkommen.

Für die Forschungsarbeit setzten die Wissenschaftler eine Kamera ein, die 7500 Bilder pro Sekunde machen kann. Damit erfassten sie die beeindruckende Steilkurve einer flüchtenden Fruchtfliege. Helfen wird es ihr wenig, denn die Menschen werden weiterhin Jagd auf sie machen, wenn sie ihre Vorräte bedroht sehen.

Weltweit gibt es rund 3000 Arten der Frucht- oder Taufliege (Drosophilidae), die Tierchen sind nur ein bis sechs Millimeter groß und kommen fast überall vor. Kaum ist der Winter vorüber, erobern sie unsere Küchen. Sie ernähren sich von gärenden Substanzen und lieben deshalb faulendes Obst und Fruchtsäfte, deren Flaschen der Mensch zu schließen vergessen hat.

Für Biologen sind die Tierchen ergiebige und beliebte Forschungsobjekte, Biologen kennen das Genom der Taufliege genau und erforschen jede Veränderung. Sie haben herausgefunden, dass die kleine Fliege in der Lage ist, sich dem Klimawandel genetisch sehr schnell anzupassen. Die nächste Fruchtfliege in der Küche werden wir deshalb mit anderen Augen betrachten- verjagen werden wir sie trotzdem.

 

Foto: Silvia Meixner

 



Comments are closed.